Mit deinen Freunden teilen:

 
Werbung

Amazon featured

Preacher | Eine Amazon Original-Serie

10:48Nicky Kerosene


Ok, but first: how fucking handsome is this Preacher Guy. Daaaaaaaaaang.

Meine Mum hat sich Amazon Prime geholt und ich nutze ihr Konto. Witzig, oder? Denn in dem Dorf, in dem meine Mum wohnt, gibt es offiziell keinen Internetanschluss. For realz y'all. Also habe ich ihren Zugang bekommen. Sie kann versandkostenfrei shoppen und ich kann. Alles. Naja. Macht Sinn, oder?

Und vor Kurzem habe ich hier und da echt gerne Amazon geguckt, insbesondere wegen #FearTWD. Und irgendwann habe ich den Riesenhype um Preacher gesehen und ich dachte mir: Joa, gut, fangen wir mal an. Und ich war in einem Tornado der Glückseeligkeit. Denn die Sendung ist einfach nur verflucht geil!

+++ SPOILER ALERT +++
(Der nachfolgende Abschnitt ist unter Umständen in zeitlich falscher Reihenfolge.)
Da ich ein Kurzzeitgedächtnis wie eine Alltagsfliege habe, kann ich mich nicht mehr an alles aus der Serie erinnern. Aber es war ungefähr so (blblblblbwfwehpwhwep-Melodie im Kopf für Rückblende).

Die Sendung beginnt mit einem kleinen Fest oder einer kleinen Zusammenkunft. Ein kleiner Junge kommt zum Preacher, denn sein Vater bzw. der Freund seiner Mutter schlägt Sie wohl. Der Preacher reagiert darauf vollkommen Psycho und sagt so "Ja, soll ich ihn umbringen, so richtig die Fresse polieren" und ich in meinem Kopf dachte "Oooooooh, ohhh, oooooooooooooh, oooooooooooooohhhhhhhhhhhHHHHHHHHH!"

Das verneinte der Junge natürlich und dann war wieder alles in Ordnung. So und jetzt laggt es schon in meinem Kopf, aber im Prinzip geht es in der Serie darum, dass der Preacher eine Gabe hat. Dinge, die er deutlich genug sagt, werden zu einer Art Befehl, die vom Hörenden angenommen werden. So kann er beispielsweise Befehle aussenden.

Als er auf einer Raststatt-Toilette, wo er mit seiner Ex-Freundin kurz rastete, die zusammen auf dem Weg waren, einen Mann aus ihrer Vergangenheit, zusammen zu schlagen, von einem Mann mit der Pistole bedroht wurde, richtete der Preacher es so ein, dass der Angreifer, ein bekannter Neurotiker, die Waffe auf sich selbst richtete und sogar in den Mund steckte. Auch der Trigger war bereits gelöst. Doch kurz vorm Abdruck hörte der Preacher auf, ging hinaus, sagte zu seiner Ex-Freundin, dass die Mission abgebrochen werden müsse und ging wieder nach Hause.

Auch ein Spiel spielt ein Vampir, der bereits mehrere Tote hinter sich gebracht hat. Er wohnt beim Preacher und hatte ihm sogar gesagt, dass er ein Vampir sei. Das glaubte der Preacher aber natürlich nicht. Zwei Sprachverwirrte Vollidioten, wie sich später herausstellt, Engel, wollen den Vampir und suchen ihn immer wieder auf, bis sich herausstellt, dass Sie nicht nach ihm, sondern nach dem Preacher suchen.

Und da kommt Genesis ins Spiel. Denn so heißt die Kraft, die der Preacher besitzt. Sie entstand durch Sex zwischen einem Engel und einem Abdröhnigen bzw. einem Dämon. Die aus diesem Koitus entstandene, böse Kraft, heißt "Genesis" und verleibte sich dem Preacher ein - zwei Mal.

Dessen Mission ist es jetzt, die Mission seines Vaters, die Kirche, fortzusetzen. Long Story Short geht natürlich alles schief und das eine Gute endete unter anderem damit, dass ein vollkommen entstellter Junge in der Hölle landete. Übrigens: Entstellt ist untertrieben und ich weiß nicht, ob dies einen humoristischen Eindruck in die Serie einbringen sollte, oder ob es einfach tatsächlich ernsthaft war. Auf jedenfall unangenehm anzusehen.

Die Engel wollen die Kraft wieder, der Preacher will seiner Gemeinde beweisen, dass Gott existiert. Also wird mit einem Engels-Telefon und einer toten Hand des Engels Gott gerufen, der vollkommen idiotisch, aber witzig, in der Serie dargestellt wurde. Es stellt sich heraus: Gott war das nicht, denn der ist unter ominösen Umständen abgehauen.

Der Preacher zieht aus seiner Stadt weg, die gleich dem Boden zu Grund geht und explodiert, weil die gesamte Gemeinde no fucks to given hat, nachdem Sie erfahren haben, dass Gott aktuell nicht da ist.

Preacher im Café mit Freundin und Vampir auf Mission Genesis: let's not zurück bring to the Engels.

Fazit
Die Serie ist absolut witzig und hat ihre guten Momente echt oft. Es gibt Sex, nackte Haut mit einem absolut fucking heißen Priester, bei dem sogar ich wieder an Gott glauben möchte, viel Spannung und vor allem auch viel Humor, wo keiner angebracht sein sollte. Die Serie ist politisch und religiös absolut unkorrekt und genau dafür liebe ich Sie. Ich freue mich so verdammt auf Staffel 2. Die Serie hat echt viel Spaß gemacht und genau so wie bei Stranger Things, hat mich das #primen der Serie nur rund zwei Tage gekostet, weil ich so darin vernarrt war. Zwar ist nicht ab Minute 1 die Spannung und Intrige voll in der Serie integriert, aber schon ab Folge 2 wird's definitiv spannender und vor allem dem - witziger. Eine absolut grandiose, perfekte, political incorrect Serie mit riesigem Entertainment-Faktor.

Preacher - Staffel 1 - in Original mit Untertitel, Originalvertonung und deutscher Übersetzung jetzt inklusive bei Amazon (Prime) Video.

Das könnte Dir auch gefallen

0 Kommentare

Beliebt

DISQUS