Mit deinen Freunden teilen:

 
featured joiz

Auf Wiedersehen, joiz.

23:07Nicky Kerosene

Ich sehe gerade den Gronkh-Livestream und bin fleißig am mittweeten. Ich gucke deshalb manchmal in die Trends, um zu sehen, wo #DramaSkandal gerade steht und sehe, dass #joiz in den Trends ist. Da habe ich mich für joiz gefreut, Mensch, ein Thema, dass joiz in die Trends bringt. Und dann liest man die Tweets und findet heraus, dass der extrem junge, dreijährige Sender seinen Betrieb einstellt. Und das hat mich ehrlich traurig gemacht.

Ich war in letzter Zeit sehr selten bei joiz, vorallem durch die Herausnahme aus dem Kabelnetz, aber auch dadurch, dass ich beinahe alle Inhalte, die ich sehen möchte, über Netflix und Amazon Prime streame und klassisches Fernsehen schon seit rund einem Jahr kaum noch sehe.

Aber das joiz seinen Sendebetrieb einstellt hat mich ehrlich gesagt sehr, sehr traurig gemacht. Nachdem MTV abgeschalten wurde und VIVA nur noch Dreckskacke mit Selbstbräuner-Sami in einem täglich einstündigen Gesamt-Sendefenster (abzgl. Werbung) sendete, war joiz die einzig gute Alternative für junges, interaktives, schönes Fernsehen, dass Themen beinhaltete, die die junge Zielgruppe, inklusive mir, wirklich interessierte. Dann zu erfahren, dass der einzig übriggebliebene Fernsehsender für junge Themen eingestampft wurde, hat mich unheimlich traurig und sauer gemacht.

>> Mein Abschied von joiz auf Twitter

Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie joiz begann. Ich war einer der ersten Nutzer, war bei der Liveschaltung dabei und habe über mehrere Monate immer aktiv mitgechattet, geliked, geshared und angesehen. Ich habe den Sender geliebt und auch meine Freunde haben joiz durch mich lieb gewonnen, denn ohne meine nervige und störrische Art währen Sie nie auf den Sender gekommen. Wir haben uns also zusammen hingesetzt und gemeinsam joiz geguckt - stundenlang, alle Themen, alle Sendungen bis in die Dämmerung.

Dann irgendwann hat man sich einfach aus dem Sinn verloren, insbesondere, nachdem joiz aus dem regulären Kabelbetrieb entfernt wurde. Da ich zunehmend mehr gestreamt habe, wurde joiz dann ganz aus meinem Radar entfernt, aber ich habe immer wieder reingeguckt und gesehen, wie begeistert die Leute mit joiz waren - und das fand ich fantastisch.

Und nun, nur wenige Monate später heißt es Abschied nehmen. Ein gewisser Uwe, ein Vollarsch hoch Zehn, der joiz gekauft hat und selber sagt, dass er kein Bock auf joiz, die Marke joiz und "reden über Games" hat und somit für den Sender pures Gift ist, stellt den Betrieb ein und möchte daraus nun angeblich einen Musiksender machen - weil wir ja alles wissen, wie gut das klappt (siehe MTV jetzt im PayTV und VIVA mit 0 Sendezeit und Programm für Vaginenentdeckende, prepubertäre Teenagemädels).

Ich finde es unheimlich traurig. Das es um joiz nicht immer gut stand, wusste ich natürlich, aber ich habe immer gehofft, dass joiz es schafft, denn die Begeisterung, die ich damals bei joiz hatte, war heute noch Gang und Gebe bei treuen Zuschauern. Doch nein: es ist aus. Heute wurde zum letzten Mal gesendet - zumindest bis zum Ende des Jahres, wo ja alles neu sein soll.

Nicht nur Mitarbeiter haben ihre Arbeit verloren, sondern auch einen Investor erhalten, der sich 0 für seine Mitarbeiter und das eigentliche Prinzip von joiz interessiert.

joiz, es tut mir leid. Du hast besseres verdient. Auch, wenn wir uns aus den Augen verloren haben, habe ich dich bis zur letzten Minute geliebt und immer wieder reingeschaut. Es tut mir leid, dass es mit dir ein solches Ende nehmen musste, denn du hast als einzig verbliebener Jugendsender im deutschen FreeTV nur das Beste verdient (gehabt).

> Neuer Inhaber will joiz in Musiksender verwandeln.
> Auszugsfeier: joiz macht schon am Freitag Schluss.
> Ich habe kein Interesse daran, einen Teenage Sender fortzuführen.
> joiz Germany stellt den Betrieb ein.

Das könnte Dir auch gefallen

0 Kommentare

Beliebt

DISQUS

Fragen?

Hast du Fragen oder bist du eine Marke, die mich kontaktieren möchte? Dann schreibe eine E-Mail an Info@Gooloo.de oder sende eine Nachricht bei Facebook Messenger.